Richtig inhalieren bei Bronchitis

Was bewirkt die Inhalation bei Bronchitis?

Inhalieren ist bei Bronchitis eine wirkungsvolle Methode, um akuten Infekten vorzubeugen und Husten und Schnupfen zu bekämpfen. Auch bei einer chronischen Bronchitis lindert das Inhalieren die Beschwerden. Aber nicht jede Inhalationsform ist wirklich effektiv.

Frau mit Bronchitis inhaliert

Einfache Inhalationen mit Wasserdampf sind für die Atemwege eine wohltuende Anwendung. Besser wirkt bei Bronchitis aber die Inhalation von physiologischer Kochsalzlösung mit elektrischen Verneblersystemen.

Beim Inhalieren gelangen kleinste Feuchtigkeitspartikel in unsere Atemwege. Zäher Schleim, der sich bei einer Bronchitis in den Bronchien festgesetzt hat, wird dabei verdünnt und kann leichter abtransportiert werden. Das inhalieren hilft also den angeschlagenen Schleimhäuten dabei, ihre Schutzfunktion zu erfüllen.

Tröpfchengröße entscheidend für die Wirksamkeit der Inhalation

Damit die Inhalation bei einer Bronchitis auch wirkt, müssen die Partikel bis an den Ort der Erkrankung, also bis in die Bronchien hinein, gelangen. Das ist aber gar nicht so einfach: Bei den Bronchien handelt es sich nämlich um ein weit verzweigtes Netz aus Atemwegen. Um es hierher zu schaffen, sind kleinste Tröpfchen notwendig, die beim Inhalieren auf dem Atemstrom bis in die Bronchien gleiten.

Bei einer einfachen Dampfinhalation mit Wasserdampf sind die Tröpfchen jedoch viel zu groß: Sie bleiben unterwegs im Mund- und Rachenraum hängen. Im Unterschied zu Infekten der oberen Atemwege ist die Inhalation mit Wasserdampf daher weniger effektiv, wenn es um die Behandlung einer Bronchitis geht.

Bronchitis: Kochsalzlösung inhalieren mit Verneblern

Die notwendige Partikelgröße kann jedoch mithilfe mechanischer Unterstützung hergestellt werden. Hier stehen spezielle Inhalationssysteme zur Verfügung, die z.B. physiologische Kochsalzlösung zu kleinsten Tröpfchen zerstäuben – sogenannte Vernebler.

In Apotheken erhältlich sind Düsen- und Ultraschallvernebler. Diese Geräte haben ein Mundstück, über das die Partikel inhaliert werden. Lassen Sie sich hier am besten von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten, um das für Sie passende Gerät zu finden.

Besonders die Inhalation mit Kochsalzlösung wirkt effektiv gegen die Bronchitis-Symptome. Physiologische Kochsalzlösung erhalten Sie in praktischen Mengen abgefüllt in der Apotheke. Zwar lässt sich Kochsalzlösung auch selbst herstellen - um die Sterilität der Lösung sicherzustellen, ist die abgepackte Variante aus der Apotheke aber vorzuziehen.

Soledum

Soledum® - Kleine Kapsel, große Wirkung

  • - Löst den Schleim in den Luftwegen
  • - Lindert den Hustenreiz
  • - Ermöglicht ein unbeschwertes Durchatmen

Soledum® Kapseln online bestellen

Anzeige

Tipps

  • Atmen Sie während des Inhalierens langsam ein und aus.
  • Inhalieren Sie bei einer akuten Bronchitis 2-3 mal am Tag für 10 – 20 Minuten.
  • Ätherische Öle eignen sich eher nicht für die Inhalation mit Verneblern, weil sie empfindliche Bronchien irritieren.
  • Die Inhalation mit Kochsalz eignet sich auch zur Vorbeugung von akuten Infekten. Indem sie die Schleimhäute vor dem Austrocknen schützt, wirkt sie Reizungen durch Kälte und trockene Heizungsluft entgegen.
  • Auch Patienten mit chronischer Bronchitis und chronisch obstruktiver Bronchitis profitieren: Regelmäßiges Inhalieren unterstützt die natürliche Reinigungsfunktion ihrer Schleimhäute und erleichtert das Abhusten von zähem Schleim.

Bronchitis Therapie

Chronische Bronchitis - Therapie

Welche Behandlung hilft bei chronischer Bronchitis?

Die erste und wichtigste Maßnahme der Behandlung einer chronischen Bronchitis ist das Vermeiden von Schadstoffen. Die medikamentöse Therapie sowie weitere Maßnahmen hängen vom Schweregrad der Erkrankung ab ... weiterlesen

Frau in Apotheke

 

Die besten Medikamente bei akuter Bronchitis

Welche Wirkstoffe helfen wirklich?

Die folgenden Wirkstoffe sind rein pflanzlich, nebenwirkungsarm und rezeptfrei in Apotheken erhältlich. Ihre Wirksamkeit bei akuter Bronchitis wurde in mehreren Studien nachgewiesen ... weiterlesen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …